Allgemeine Informationen

Gabelstapler oder Hubstapler gehören zu den Flurförderfahrzeugen und dienen dem Transport von Lasten und Warengüter, meist in Speditionen oder Firmen mit größerem Warenumschlag. Der wesentliche Unterschied zu den so genannten Ameisen (Handhubwagen) ist, dass Stapler einen eigenen Antrieb und Hubmast haben. Mit Staplern lassen sich ganze Sattelzüge in kürzester Zeit mit Paletten be- und entladen. In der Regel haben diese Fahrzeuge zwei im Abstand verstellbare stählerne Zinken die meist mit Hydraulik vertikal bewegt werden können. Je nach Größe und Gewicht fällt auch die Tragfähigkeit des Staplers aus. Man kann sie auch an der Antriebsart unterscheiden. Wir bei Wendel Arbeitsbühnen-Abschleppdienst bieten Ihnen Elektro- , Gas– und Dieselstapler an. Stapler_0606 Eine weitere Variante nennt sich “Mitgänger-Flurförderfahrzeug“. Wie der Name schon sagt, muss man hier neben her laufen. Diese Mitgänger-Flurförderfahrzeuge gibt es mit und ohne Elektroantrieb sowie mit und ohne Hubmast. Geräte mit Hubmast nennt man auch Hochhubwagen (auch bei Wendel im Mietprogramm) Durch die Hecklenkung mit großem Lenkeinschlag haben Stapler einen sehr geringen Wendekreis (in etwa nur so groß wie die Fahrzeuglänge).

Elektro- und Gasbetriebene Stapler eignen sich für den Einsatz in Hallen oder Lagerräumen – Diesel-betriebene nur für den Außeneinsatz (Abgase) 

Lassen Sie sich von uns beraten und mieten Sie einen oder mehrere Stapler bei uns! Rufen Sie gleich unter der 06158 – 72295 an oder schreiben eine Mail an: verkauf@wendel-arbeitsbuehnen.de

Unterscheidung auf einem Blick

  • Diesel
  • Gas
  • Elektro
  • Dreirad
  • Vierrad
  • Deichselführung (Wendel)
  • Stehposition
  • Sitzstapler
    • Frontsitz (Wendel)
    • Seitsitz
    • Quersitz

Einfach bis Viermast

  • Luft
  • Superlastik
  • Vollgummi

Weitere Informationen

  • jährliche Überprüfung nach UVV (Unfallverhütungsvorschriften der BG)

 

  • bei Treibgasstaplern:
    • jährliche Treibgasanlagenprüfung (Über- oder Unterdruckverfahren)
    • halbjährliche Abgasuntersuchung
  • bei Dieselstaplern:
    • jährliche Abgasuntersuchung nach TRGS 554
  • ein Befähigungsnachweis (Fahrausweis bzw. Flurfördermittelschein) zum innerbetrieblichen Führen von Flurförderfahrzeugen (grundsätzliche Voraussetzung in Deutschland!)
  • jährliche Sicherheitsunterweisung
  • Fahrer muss gesundheitlich in der Lage sein Stapler zu führen