Auch für Ihre Baustellen den passenden Baukran

Viele Haus- und Eigenheimbesitzer, aber auch die, die es noch werden wollen, nutzen die aktuelle Niedrigzins-Politik der europäischen Zentralbank (EZB) um Umbauten, Aufstockungen oder Neubauten zu realisieren. Bauherren können noch vom niedrigen Leitzins bis mindestens Sommer 2019 profitieren (Quelle Handelsblatt.com) und haben so noch etwas Zeit, die richtige Baufirma für einen Hausbau oder Umbau zu finden. Wer seine Baustelle selbst organisieren möchte, muss einiges berücksichtigen um keinen Baustillstand zu riskieren.

Wer solche Maßnahmen plant, muss seine Baustelle gut durchdenken und einige der folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Zeitlicher Ablauf:
    • ab und ca. bis wann wird ein Baukran für den Hochbau benötigt
  • wo und auf welchen Untergrund kann der Kran aufgestellt werden
  • ist eine ausreichende Stromversorgung vorhanden oder wird ein Stromerzeuger benötigt
  • werden andere Maschinen wie Teleskopstapler um LKWs-Abzuladen oder Arbeitsbühnen um Montagen durchzuführen benötigt
  •  wird Zubehör wie z.B. Glassauger oder Palettengabel benötigt

Wer sich nicht sicher ist, sollte mit seiner Baufirma, Handwerker oder mit uns sprechen. Wir beraten Sie gerne was Sie für den Kraneinsatz benötigen und auf was sie achten sollten.

Wer muss sich denn um einen Kran kümmern?

Ein guter Service für Privatpersonen ist es, eine Firma zu beauftragen, die sich um alles kümmert. Sie können sich aber auch selbst um einen Baukran kümmern um so etwas Geld zu sparen. Denn so oder so tragen Sie alle Kosten für den Bau und bekommen im seltensten Fall etwas geschenkt. Mit viel Glück kommt Ihre Baufirma, Dachdecker, Zimmermann aus Ihrer und unserer Region (Groß-Gerau, Rüsselsheim, Darmstadt, Riedstadt, Bensheim, Oppenheim, Worms uvm.) und arbeitet schon länger mit uns zusammen. Sollte das nicht der Fall sein, ist es auch kein Problem. Achten Sie auf regionale Partner für eine kosteneffiziente Zusammenarbeit.

Wenn Sie selbst einen Kran mieten wollen, werden wir Ihnen helfen und benötigen folgende Informationen:

  • welche maximale Last muss gehoben werden?
  • wie groß muss die Reichweite des Krans sein?
  • wie hoch muss die Last gehoben werden?
  • wie ist der Untergrund der Kranstandfläche (gibt es z.B. Kanäle die darunter verlaufen)?
  • gibt es Hindernisse wie andere Baukrane oder Gebäude?
  • welche Stromanschlüsse sind vorhanden (16/32 Amp)?
  • ist die Fläche groß genug um einen Kran aufzubauen?

Einige Informationen sollten Sie mit den Handwerkern/Firmen abstimmen damit es an Ihrer Baustelle nicht zum Stillstand kommt.

Warum Wendel der richtige Partner für Sie ist!

Schon seit Jahren vermieten und verkaufen wir zuverlässig Krane an Firmen und Privatpersonen und wissen, woran Sie denken sollten. Wir bieten einen umfangreichen Service von der Bedarfsermittlung, dem passenden Zubehör bis hin zum Kundendienst wenn es einmal Probleme geben sollte. Unsere Maschinen werden regelmäßig gewartet und vor jedem Einsatz intensiv geprüft. Sie bekommen eine umfangreiche Einweisung in die Kran-Bedienung und Hinweise worauf geachtet werden muss.

Für wen können wir ein starker Partner sein?

Wir wollen hier ein paar Anregungen geben, bei welchen Maßnahmen wir Ihnen ein starker und verlässlicher Partner sein können:

  • Baufirmen
  • Hausbau
  • Hausanbau
  • Hausumbau
  • Sanierungen
  • Modernisierung
  • Dämmung
  • Glasmontage
  • Dachdecker
  • Dachsanierung
  • Neu eindecken
  • Einbau von Dachflächenfenster
  • Dämmung
  • Dachausbau
  • Garten- und Landschaftsbauer
  • Material einkranen wenn kein geeigneter Zugang zum Garten
    • Plfanzsteine
    • Randsteine
    • Pflastersteine
    • Bäume
    • Rollrasen
    • Teiche und/oder Zubehör
  • Heizungs- & Sanitärfirmen
  • Montage von Solarthermie
  • Elektrofirmen
  • Montage von Photovoltaikanlagen
  • Haus- / Bauherren
  • “do it yourself” Handwerker
  • Material muss in oder aus dem Garten ohne geeigneten Zugang